top2

 

Rathausumbau

 

AK-Sitzung

 

Der Arbeitskreis EnDK hatte angeregt, den vorgesehenen Umbau des Rathauseingangsbereichs mit einer energetischen Sanierung zu verbinden und dabei auf die Vorbildfunktion öffentlichen Hand verwiesen, die in der neuen Gebäuderichtlinie (s.u.) festgelegt ist:

 

Text des Antrags 15.01.2010 (PDF, 113kB)

 

Der Antrag stieß bei der Verwaltung nicht direkt auf Gegenliebe: Zwar sollen - bei der weiteren Planung - energieeffiziente Gesichtspunkte berücksichtigt werden.

 

Allerdings wurden weder die Vorreiterfunktion noch die Chance zu Energieinnovationen in Niederkassel gesehen, zumindest wenn der nachfolgende Presse- Bericht zutrifft:

 

Extra-Blatt, 23.01.2010: Umbau im Rathaus in Planung (externer Link).

 

Stellungnahme des AK EnDK zur Berichterstattung im Extra-Blatt, 25.01.2010 (interner Link)

 

Nachtrag (vom 3.05.2010): Zwischenzeitlich (16. April 2010) hat der EU-Rat die Gebäuderichtlinie bestätigt (siehe unter "Material zum Antrag"):

 

Damit hat sich die fachliche Einschätzung durch den AK EnDK als richtig erwiesen. Der AK wandelt daher seine "Empfehlung", den Rathausumbau mit einer energetischen Sanierung zu verbinden, in eine qualifizierte Aufforderung, (Niederkasseler) Steuergelder nicht in Umbaumaßnahmen zu verschwenden, die 8 Jahre später entwertet werden.

 

 

Material zum Antrag des AK EnDK

 

Entwurf der EU-Gebäuderichtlinie 2010 (PDF, 220kB)

 

Anders als im Extra-Blatt von der Verwaltung angegegeben, ist die prinzipielle Einigung zwischen den drei befassten EU-Institutionen bereits im November 2009 erfolgt und die neue RL auch auf "größere Renovierungen", d.h. nicht nur auf Neubauten anzuwenden:

 

Pressemitteilung zur Einigung zwischen EU-Parlament und EU-Rat v. 18.11.2009 (PDF, leider nur englisch)

 

Pressemitteilung des EU Rats v. 16.04.2010 (englisch)

 

Themen

 

Archiv

 

Mitgliederbereich

 

 

 

Links

 

 (c) 2015 Energietisch.org * Impressum